Mitgliederinfo Juli 2020

VonKSM

Mitgliederinfo Juli 2020

Drei Monate leben wir nun im Corona-Modus, aber nicht im Lockdown.

Wie sieht es im Moment aus?

Wir haben es geschafft, auch weiterhin einen Fahrdienst anzubieten. Zur Erhöhung der Sicherheit haben wir einen „Spuckschutz“ aus transparenter Folie bestellt, der bei Bedarf schnell ins Auto eingebaut werden kann. Das Thema ist nicht ganz einfach, da hier rechtliche Vorgaben zu beachten sind. Der „Spuckschutz“ darf zu Beispiel die in den Sitzen eingebauten Seitenairbags nicht behindern. Die meisten angebotenen Folien sind auf das Taxigewerbe zugeschnitten, also für deutlich größere Autos. So war es auch bei uns, die Folie passte nicht. Wir werden hieran noch ein wenig tüfteln.

Ich erinnere daran, dass im Auto Lenkrad, Hebel, Griffe, usw. nach den Fahrten abzuwischen sind. Neben dem Tresor ist auch ein Spender für Handdesinfektionsmittel angebracht.

Wie geht es dem Auto?

Seit einem Jahr sind wir nun im Car-Sharing und im Fahrdienst aktiv. Eigentlich wollten wir das mit euch bei einem Tag der offenen Tür nebst Kaffee und Kuchen feiern. Aus den bekannten Gründen fällt das nun leider aus.

Einzig unser Zoe konnte den Jahrestag mit einer Inspektion begehen. Der Wagen ist in einem sehr guten Zustand, es gab keine Beanstandungen und die Batterie hat eine Kapazität von 97%. Laut Renault ist das für einen Car-Sharing-Wagen ein Traumwert und wir alle haben dazu beigetragen.

Alles fehlerfrei?

Leider nein. Seit Dezember 2019 haben wir eine Schnellladestation. Seither lief bei jedem Ladevorgang der Batterielüfter des Zoe an. Zunächst haben wir uns nichts dabei gedacht, der Wagen wird ja nun mit deutlich mehr Strom deutlich schneller geladen. Allerdings war unser

Stromverbrauch 30% höher, als gedacht. Die Fehlersuche ergab letztendlich einen Fehler bei der Kommunikation zwischen Auto und Ladestation. Dieser wurde bei der Inspektion behoben. Die Extrakosten für den höheren Stromverbrauch wird der Verein tragen müssen, da sich hier weder der Netzbetreiber, noch Renault in der Verantwortung sehen.

Ich bitte nun, alle Nutzer darauf zu achten, dass zum Beginn des Ladevorgangs der Lüfter nicht anlaufen darf. Falls er das doch macht, bitte sofort den Vorstand informieren. Ein leises Sirren darf zu hören sein.

Batterie-Ladezustand

Wir haben von Renault noch einen Tipp zur Batteriepflege bekommen. Der Wagen sollte nicht nach jeder Tour gleich wieder geladen werden. Wir wollen das mal ausprobieren und bitten euch daher, den Zoe nur an die Ladestation anzuschließen, wenn mindestens der obere Balken der Batterieanzeige im Cockpit dunkel ist. Der Wagen hat dann immer noch eine Reichweite von ca. 220 km. Wer plant, bei seiner nächsten Buchung eine weitere Strecke zu fahren, kann am Abend vor der Buchung zur Garage gehen und sich vom Ladezustand überzeugen oder den Ladestecker einstecken.

Die Beschränkungen werden zurückgefahren und wir fahren mit!

Konzert, Theater, Kino, vieles wird wieder möglich. Passend dazu bieten wir nun einen Abendtarif an.

Wochentags kann der Zoe ab 18:15 Uhr für 5,55 € pauschal für den Abend gebucht werden. Hierbei ist es unerheblich, ob der Wagen bis 22:00 Uhr oder bis nach Mitternacht reserviert wird.

Das Angebot gilt nur für Selbstfahrer und kann frühestens 1 Stunde vor dem geplanten Beginn gebucht werden.

Und am Wochenende?

Auch für Wochenenden haben wir etwas Neues und greifen hier die Idee eines Mitglieds auf. Sonntags kann der Zoe für 20,– € für den ganzen Tag (maximal 12 Stunden) gebucht werden. Derzeit macht die Buchungssoftware dabei noch Probleme, der Preis verdoppelt sich bei einer Buchung über 8 Stunden. Das berichtige ich vor der Abrechnung.

Wo ist das Fahrtenbuch?

Das Fahrtenbuch ist ins Archiv gewandert. Es diente der Kontrolle und der Anpassung unserer Tarife. Wir hatten im Vorfeld gut kalkuliert und müssen derzeit keine Preisanpassungen vornehmen. Unser Sonntagsangebot ist neu und derzeit ein Testballon. Daher bitte ich, die gefahren Kilometer per Mail oder Telefon mitzuteilen.

Über den Autor

KSM administrator

Schreibe eine Antwort